Landgrafentherme Bad Nenndorf

Coronavirus – aktuelle Information

Es gilt für einen Besuch in der Landgrafentherme und dem AYURLANKA Wellnessbereich die 3G-Regelung
(Zutritt für vollständig Geimpfte, Genesene
oder Negativ-Getestete) sowie Maskenpflicht vom Eingangs-
bis zum Umkleidebereich!

Ausgenommen von der 3G-Regelung:
– Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre
– Personen, die sich nicht impfen lassen dürfen (medizinische Kontraindikation, Personen in klinischen Studien)
Diese Personen benötigen ein ärztliches Attest und zusätzlich einen PoC-Antigen-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist.

Halten Sie für den Check-In bereit:
» Impf- oder Genesenennachweis bzw. PoC-Antigen-Test/PCR-Test
» Personalausweis
» FFP2-Maske

Eine freiwillige Gästeregistrierung ist möglich per App oder dem Formular zur Besucherregistrierung

 

Aktuell geltende Hygiene- und Abstandsbestimmungen

– Maskenpflicht/FFP2  bis zum Umkleidebereich.
– 1,5 m Abstand: Bitte achten Sie auf ausreichend Abstand zu anderen Gästen.
– Sollten Sie Symptome einer akuten Atemwegserkrankung jeglicher Schwere oder Fieber haben, ist der Eintritt nicht möglich
Hände regelmäßig und gründlich mit Seife und Wasser für 30 Sekunden waschen, insbesondere nach dem Toilettengang und vor jeglicher Nahrungsaufnahme.
– Desinfizieren Sie sich beim Betreten und Verlassen die Hände und nutzen Sie hierfür die aufgestellten Desinfektionsspender.
– Bitte halten Sie die Hust- und Niesetikette ein und wenden sich beim Husten/Niesen von anderen Personen ab.
– Bitte achten Sie auf die Beschilderung und folgen Sie den Anweisungen des Personals.

Wasser. Quelle der Gesundheit.

Die stärkste schwefelhaltige Quelle mit gleichzeitig hohem Solegehalt ist die Thermal-Schwefel-Sole-Quelle, die aus gut fünf Kilometern Entfernung über Rohrleitungen nach Bad Nenndorf geführt und in der Landgrafentherme verwendet wird. Die Quelle wurde 1965 neu gebohrt, dicht neben der alten Solequelle, die ebenfalls nach Bad Nenndorf herübergeleitet wird.

Die Thermal-Schwefel-Sole-Quelle wird auch die „Neue Landgrafenquelle“ genannt und kommt aus einer Tiefe von ca. 300 Metern. Es handelt sich um eine gut 21 Grad warme jod- und schwefelhaltige Thermalsole mit einem Schwefelgehalt von ca. 140mg/l, einem Solegehalt von ca 17 Prozent sowie einem Jodgehalt von ca. 2 mg/l. Mit ca. 21 Grad ist sie unter die Thermalquellen einzuordnen. Sie zählt zu den stärksten Solen im europäischen Raum und zu den stärksten schwefelhaltigen Quellen in Mitteleuropa.

Die Thermal-Schwefel-Sole-Quelle wird auch in verdünnter Form für Wannenbäder genutzt. Der Solegehalt dieser Quelle ist so hoch, dass man in unverdünnter Form schlecht baden könnte, da der Körper nicht genug eintauchen würde.

Außenbecken der Therme in Bad Nenndorf
Innenbecken der Landgrafentherme mit wechselnder Beleuchtung
Entspanntes Baden in der Landgrafentherme Bad Nenndorf
Wasserstrahl