Landgrafentherme Bad Nenndorf

Aufgrund der aktuellen Situation sind die Bade- und Saunalandschaft der Landgrafentherme sowie der AYURLANKA Wellnessbereich bis auf Weiteres geschlossen!

Sobald sich Änderungen ergeben, werden wir sie u.a. auf dieser Seite veröffentlichen.

Viele Grüße

Wasser. Quelle der Gesundheit.

Die stärkste schwefelhaltige Quelle mit gleichzeitig hohem Solegehalt ist die Thermal-Schwefel-Sole-Quelle, die aus gut fünf Kilometern Entfernung über Rohrleitungen nach Bad Nenndorf geführt und in der Landgrafentherme verwendet wird. Die Quelle wurde 1965 neu gebohrt, dicht neben der alten Solequelle, die ebenfalls nach Bad Nenndorf herübergeleitet wird.

Die Thermal-Schwefel-Sole-Quelle wird auch die „Neue Landgrafenquelle“ genannt und kommt aus einer Tiefe von ca. 300 Metern. Es handelt sich um eine gut 21 Grad warme jod- und schwefelhaltige Thermalsole mit einem Schwefelgehalt von ca. 140mg/l, einem Solegehalt von ca 17 Prozent sowie einem Jodgehalt von ca. 2 mg/l. Mit ca. 21 Grad ist sie unter die Thermalquellen einzuordnen. Sie zählt zu den stärksten Solen im europäischen Raum und zu den stärksten schwefelhaltigen Quellen in Mitteleuropa.

Die Thermal-Schwefel-Sole-Quelle wird auch in verdünnter Form für Wannenbäder genutzt. Der Solegehalt dieser Quelle ist so hoch, dass man in unverdünnter Form schlecht baden könnte, da der Körper nicht genug eintauchen würde.

Außenbecken der Therme in Bad Nenndorf
Innenbecken der Landgrafentherme mit wechselnder Beleuchtung
Entspanntes Baden in der Landgrafentherme Bad Nenndorf
Wasserstrahl