Landgrafentherme Bad Nenndorf. Thermalsolebad mit Saunalandschaft und großem Wellnessbereich

Wichtige Informationen

 

Unser Beitrag zum Energiesparen

Sehr geehrte Thermenbesucher!

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen auf dem Energiemarkt und im Hinblick auf mögliche Energieengpässe sind
wir gefordert Energiesparmaßnahmen durchzuführen. Wir folgen dem Aufruf der Bundesregierung für
notwendige Energiesparmaßnahmen und werden die Wassertemperatur im Außenbecken der Landgrafentherme
um weitere 2 ° C senken. Zudem wird die Trockensauna in unserem Saunabereich außer Betrieb genommen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und bedanken uns für Ihr Verständnis!

Corona – Aktuelle Information

Aktuell gelten keine coronabedingten Einschränkungen. Der Besuch in der Landgrafentherme ist ohne Nachweis und ohne Maske möglich. 

Bitte beachten Sie weiterhin die Hygienemaßnahmen:
– Möglichst 1,5 m Abstand zu anderen Gästen.
– Desinfizieren Sie sich beim Betreten und Verlassen die Hände und nutzen Sie hierfür die aufgestellten Desinfektionsspender.
– Bitte halten Sie die Hust- und Niesetikette ein und wenden sich beim Husten/Niesen von anderen Personen ab.
Sollten Sie Symptome einer akuten Atemwegserkrankung jeglicher Schwere oder Fieber haben, ist der Eintritt nicht möglich.

Wasser. Quelle der Gesundheit.

Die stärkste schwefelhaltige Quelle mit gleichzeitig hohem Solegehalt ist die Thermal-Schwefel-Sole-Quelle, die aus gut fünf Kilometern Entfernung über Rohrleitungen nach Bad Nenndorf geführt und in der Landgrafentherme verwendet wird. Die Quelle wurde 1965 neu gebohrt, dicht neben der alten Solequelle, die ebenfalls nach Bad Nenndorf herübergeleitet wird. Bevor das Wasser die Landgrafentherme erreicht, wird es entschwefelt, sodass Sie im reinen Thermal-Solewasser baden.

Die Thermal-Schwefel-Sole-Quelle wird auch die „Neue Landgrafenquelle“ genannt und kommt aus einer Tiefe von ca. 300 Metern. Es handelt sich um eine gut 21 Grad warme jod- und schwefelhaltige Thermalsole mit einem Schwefelgehalt von ca. 140mg/l, einem Solegehalt von ca 17 Prozent sowie einem Jodgehalt von ca. 2 mg/l. Mit ca. 21 Grad ist sie unter die Thermalquellen einzuordnen. Sie zählt zu den stärksten Solen im europäischen Raum und zu den stärksten schwefelhaltigen Quellen in Mitteleuropa.

Die Thermal-Schwefel-Sole-Quelle wird auch in verdünnter Form für Wannenbäder genutzt. Der Solegehalt dieser Quelle ist so hoch, dass man in unverdünnter Form schlecht baden könnte, da der Körper nicht genug eintauchen würde.

Außenbecken der Therme in Bad Nenndorf
Innenbecken der Landgrafentherme mit wechselnder Beleuchtung
Entspanntes Baden in der Landgrafentherme Bad Nenndorf
Wasserstrahl